Wie wird HIV auf Kinder übertragen?

Kinder können sich auf ähnlichen Wegen anstecken wie Erwachsene, doch das wohl größte Infektionsrisiko besteht während der Schwangerschaft der HIV -positiven Mutter oder beim Stillen durch eine HIV -positive Frau.

Wie wird HIV auf Kinder übertragen?
Artikel teilen

Kinder können sich grundsätzlich auf den gleichen Wegen anstecken wie Erwachsene. Das wohl größte Infektionsrisiko besteht in der Übertragung der HIV -Infektion durch die HIV -positive Mutter während der Schwangerschaft oder beim Stillen. Die Ansteckung des Kindes lässt sich jedoch mit geeigneten Maßnahmen verhindern.

Wichtigste Voraussetzung dafür ist zunächst die Kenntnis der HIV -Infektion der Mutter, weshalb es so wichtig ist, möglichst früh in der Schwangerschaft einen HIV -Test durchzuführen.

Falls die werdende Mutter HIV -positiv ist, vermindern die folgenden Maßnahmen das Risiko einer Übertragung erheblich:

  • Wirksame antiretrovirale Therapie der Mutter mit Viruslast unter der Nachweisgrenze
  • Regelmäßige und engmaschige Untersuchungen beim Frauenarzt und in einer HIV -Schwerpunktpraxis oder HIV -Ambulanz
  • Entbindung in einer spezialisierten Klinik mit Erfahrung in der Geburtshilfe bei HIV -positiven Schwangeren
  • Frauen mit HIV sollten frühzeitig und ergebnisoffen mit ihren Ärzt*innen über die Vor- und Nachteile des Stillens sprechen und dann gemeinsam mit ihnen eine Entscheidung treffen.
  • Vorsorgliche antiretrovirale Behandlung des Kindes nach der Geburt (Post-Expositions-Prophylaxe )

Informationen zu geeigneten Krankenhäusern gibt es bei den lokalen Aidshilfen oder auch beim Frauenarzt.


> > Wie wird HIV auf Kinder übertragen?