Wie wird HIV auf Kinder übertragen?

Kinder können sich auf ähnlichen Wegen anstecken wie Erwachsene, doch das wohl größte Infektionsrisiko besteht während der Schwangerschaft der HIV -positiven Mutter oder beim Stillen durch eine HIV -positive Frau.

Wie wird HIV auf Kinder übertragen?

Kinder können sich grundsätzlich auf den gleichen Wegen anstecken wie Erwachsene. Das wohl größte Infektionsrisiko besteht in der Übertragung der HIV -Infektion durch die HIV -positive Mutter während der Schwangerschaft oder beim Stillen. Die Ansteckung des Kindes lässt sich jedoch mit geeigneten Maßnahmen verhindern.

Wichtigste Voraussetzung dafür ist zunächst die Kenntnis der HIV -Infektion der Mutter, weshalb es so wichtig ist, möglichst früh in der Schwangerschaft einen HIV -Test durchzuführen.

Falls die werdende Mutter HIV -positiv ist, vermindern die folgenden Maßnahmen das Risiko einer Übertragung erheblich:

  • Wirksame antiretrovirale Therapie der Mutter mit Viruslast unter der Nachweisgrenze
  • Regelmäßige und engmaschige Untersuchungen beim Frauenarzt und in einer HIV -Schwerpunktpraxis oder HIV -Ambulanz
  • Entbindung in einer spezialisierten Klinik mit Erfahrung in der Geburtshilfe bei HIV -positiven Schwangeren
  • Frauen mit HIV sollten frühzeitig und ergebnisoffen mit ihren Ärzt*innen über die Vor- und Nachteile des Stillens sprechen und dann gemeinsam mit ihnen eine Entscheidung treffen.
  • Vorsorgliche antiretrovirale Behandlung des Kindes nach der Geburt (Post-Expositions-Prophylaxe )

Informationen zu geeigneten Krankenhäusern gibt es bei den lokalen Aidshilfen oder auch beim Frauenarzt.


> > Wie wird HIV auf Kinder übertragen?