HIV im Alter - Therapietreue ist wichtig

Compliance , Adhärenz , Therapietreue : Die regelmäßige Einnahme der HIV -Medikamente ist die Voraussetzung für eine langfristig erfolgreiche Behandlung. Dies stellt gerade im Alter eine besonders große Herausforderung dar. Besonders dann, wenn zusätzliche Begleiterkrankungen ebenfalls behandelt werden.

Im Alter ist Therapietreue aufgrund von Begleiterkrankungen besonders wichtig
Artikel teilen

Mit zunehmendem Alter treten bestimmte Erkrankungen bei allen Menschen häufiger auf, z.B. Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Tumorerkrankungen und Erkrankungen des Bewegungsapparates. Dies gilt auch für Menschen, die mit HIV leben. Bei ihnen ist beispielsweise das Risiko für Herz-Kreislauf-Krankheiten und Osteoporose höher als bei HIV negativen Personen. Dies hängt zum Teil mit der Infektion selbst, zum Teil aber auch mit der langjährigen medikamentösen Behandlung zusammen.

Andere Erkrankungen können durch die HIV -Infektion schwerer verlaufen, weil das Immunsystem bereits geschwächt ist. Dies betrifft vor allem bösartige Tumore und Begleitinfektionen wie eine Hepatitis C.

Auch andere Altersfolgen wie die Reduktion der Knochendichte (Osteoporose) und die Verschlechterung der Nierenfunktion können durch die HIV -Therapie verstärkt werden. Ungünstiger Lebensstil mit unausgewogener oder mangelnder Ernährung, Bewegungsmangel, Rauchen sowie zu wenig Flüssigkeitsaufnahme kann diese Probleme zusätzlich negativ beeinflussen.

Auch wenn die HIV -Infektion ebenso wie das Älterwerden als unveränderliche Tatsachen hingenommen werden müssen und auf eine wirksame ART nicht verzichtet werden kann, hat doch jeder Betroffene Möglichkeiten, seine Gesundheit zu fördern. Dazu gehört vor allem ein möglichst gesunder Lebensstil.

Aufbewahrung der HIV Medikamente

Wenn zur Verbesserung der Therapietreue Hilfsmittel eingesetzt werden, zum Beispiel Tablettendosen oder sogenannte Wochendosetten, sollte unbedingt geklärt werden, ob die Tabletten außerhalb der Originalverpackung aufbewahrt werden dürfen. Manche Tabletten dürfen nicht der (Luft-) Feuchtigkeit ausgesetzt werden oder müssen aus anderen Gründen in der Originalpackung bleiben, damit die Wirksamkeit nicht beeinträchtigt wird. Frage hierzu am besten in der Apotheke nach. HIV -Schwerpunktapotheken bieten auch zunehmend einen Service, bei dem die Tabletten für jeden Einnahmezeitpunkt individuell in durchsichtige, beschriftete Blister verpackt werden. Hierdurch ist jederzeit nachvollziehbar, wann welche Tabletten genommen werden sollen. Deutsche HIV -Schwerpunktapotheken sind unter www.dahka.de organisiert. Weitere Adressen findest du zudem in unserem Adressfinder. Weitere Tipps, die dir die regelmäßige Medikamenteneinnahme erleichtern können, findest du hier.

Artikel bewerten

Diese Information war für mich hilfreich?

Votes with an average with
Zurück

Weitere Themen:

Gut leben mit HIV

> > HIV im Alter - Therapietreue ist wichtig