Frage: anonym2120 - 2019-06-14 11:37

Schwerpunkt: HIV & Psyche
14.06.2019

Hallo, Ich hatte 40 Tage nach einem Risikokontakt einen HIV-Test der 4. Generation gemacht (Ak-Ag), welcher negativ ausfiel. Trotzdem habe ich noch Angst, auch weil 6 Wochen theoretisch erst nach 42 Tagen abgeschlossen sind. Ist das Ergebnis trotzdem sicher? Zwei Wochen nach dem Kontakt hatte ich für 7 Wochen Husten was mich auch beunruhigt. Vielen Dank!

Dr. med. Steffen Heger
Antwort des Experten Dr. med. Steffen Heger
Sehr geehrte(r) Anfragende(r), Sie haben zweifellos Recht, dass die Sechs-Wochen-Frist genau genommen erst nach 42 Tagen und nicht nach 40 Tagen verstrichen ist.   Dennoch ist es äußerst unwahrscheinlich, dass wenn ein Test nach 40 Tagen negativ war, eine Wiederholung zwei Tage später ein anderes Ergebnis zeigen würde.  Sieben Wochen anhaltender Husten ist zunächst kein Hinweis auf eine akute HIV-Infektion (was Sie vermutlich befürchten). Allerdings sollten Sie sich mit einem so lange anhaltenden Husten immer beim Hausarzt vorstellen, da dies Hinweis auf eine ernsthafte Erkrankung der Bronchien bzw. der Lunge sein kann, unabhängig von HIV.   Ich hoffe, Ihnen mit dieser Antwort ein wenig weitergeholfen zu haben. Mit freundlichen Grüßen Dr. med. Steffen Heger Facharzt für Psychosomatik und Psychotherapie im Auftrag der Janssen-Cilag GmbH